Homepage MTV Niedersachswerfen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
 
 
 
 
 

Tanzen auf der Landesgartenschau



Am 14. Juni 2017 war die Landesgartenschau in Apolda unser Ziel. Der Landesverband Seniorentanz Thüringen bietet hier 14tägig mittwochs jeweils um 11:00 und 14:00 Uhr Mitmachtänze an. Es gestaltet jedes Mal eine andere Tanzleiterin aus Thüringen das Programm. An diesem 14. Juni war ich verantwortlich und so habe ich einen Bus voller Tanzfreunde aus meinen 3 Gruppen und Gäste anderer Tanzgruppen nach Apolda begleitet.

Es war ein wunderschöner sonniger Tag, für manchen vielleicht sogar etwas zu warm, denn es hieß, 2mal eine dreiviertel Stunde vollkonzentriert zu tanzen. Wir haben uns alle gefreut, dass wir viele interessierte Zuschauer hatten, denn an diesem Mittwoch waren sehr, sehr viele Besucher vor Ort. Es war Tag des Bodens und der grünen Berufe. Aus diesem Grund waren auch die Ministerinnen Anja Siegesmund und Birgit Keller da. Letztere bedachte uns noch mit einem besonderen Applaus, als sie erfuhr, dass wir aus Nordhausen und Umgebung kamen.


Mit insgesamt 15 verschiedenen Tänzen konnten wir viele Zuschauer einladen, mit uns gemeinsam zu tanzen – es war einfach schön!! Das  Erlebnis, sich zu Musik zu bewegen, Choreografien umzusetzen und keine Angst zu haben, dass die Füße evtl. etwas anderes wollen als der Kopf, bereitete allen wirklich Freude. Außerhalb der Tanzzeiten war noch Gelegenheit, das Gelände der Herressener Promenade zu erkunden und sich zu stärken. Aufgrund des hohen Besucherstromes, war letzteres nicht ganz so einfach und es war Geduld gefragt.

Die Veranstalter hatten für die aktiven Tänzerinnen (Männer haben sich nicht getraut!) Sitzmöglichkeiten und Getränke bereitgestellt, was dankbar angenommen wurde. Alles in allem war es ein sehr erfüllter Tag, der lange in unserem Gedächtnis bleiben wird.

Ihre Barbara Beloch


... und hier sehen Sie nochmals die gesamte Bildauswahl

 
 
 




--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Fahrt nach Wittenberg




Wir, die Mitglieder des Männerturnvereins Niedersachswerfen, starteten am 20.05.2017 zu unserem alljährlichen Ausflug. Gegen 7 Uhr begannen wir unsere Reise in diesem Jahr Richtung Wittenberg, ein Muss im Lutherjahr. Dort erwarteten uns zwei Stadtführer, die uns auf einem historischen Rundgang durch die Altstadt vom Lutherhaus bis zur Schlosskirche die Geschichte Wittenbergs näher brachten. Auf dem Weg entdeckten wir die Cranach-Häuser, den Marktplatz mit seinem Rathaus aus der Renaissance-Zeit sowie die UNESCO-Weltkulturerbestätten Lutherhaus, Melanchthonhaus, Schloss- und Stadtkirche. Natürlich standen wir auch vor der Kirchentür, auf der anno 1517 Martin Luther 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses veröffentlichte.



 
 
 
 
 
 



Das Mittagessen wurde uns im "Vino Veritas" serviert. Nach ca. einer Stunde individueller Erkundung der Stadt brachte uns der Bus nach Oranienbaum. Diese Kleinstadt ist ein Ensemble aus Stadt, Schloss und Park und zudem in Deutschland ein seltenes Beispiel für eine weitgehend niederländisch geprägte Barockanlage. 1812 entstand hier eine der längsten Orangerien Europas, die seither ohne Unterbrechung zur Unterbringung von Zitruspflanzen genutzt wird. Nach gemeinsamen Kaffeetrinken fuhren wir gen Heimat. Einen herzlichen Dank an den Organisator der Reise, Herrn Witzel, und das Busunternehmen "Brauer".

Eure Heike Köhler, Niedersachswerfen





 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü